• 3% Nachlass bei Online-Bestellung
  • Schnelle Lieferzeiten
  • DIN ISO 9001:2015 zertifiziert
  • Herstellerexpertise
  • Language
  • Mein Warenkorb
  • Account
  • Express-Bestelleingabe

Normalphase

Normalphasen Chromatographie

Normalphasen Chromatographie

Die Normalphasen Chromatographie ist die ursprüngliche Art der Flüssigchromatographie, wie sie auch in den frühen Jahren der Chromatographie angewendet wurde. Sie kann mitunter auch als Adsorptionschromatographie bezeichnet werden, wenn aufgrund der gewählten stationären Phase der Trennmechanismus auf Adsorption beruht. Allgemein kennzeichnend für die Normalphasenchromatographie sind stationäre Phasen, die polare Oberflächeneigenschaften aufweisen und eine mobile Phase mit unpolaren Charakter.

Die stationären Phasen

Die stationären Phasen

Als stationäre Phasen werden oft unmodifizierte Silika-Gele oder Aluminiumoxid Partikel verwendet, da bei diesen Materialien hauptsächlich der Adsorptionseffekt als Trennmechanismus vorliegt und man hier somit von "echter" Adsorptionschromatographie sprechen kann.

Weitere im Normalphasen-Modus (d. h. mit unpolaren mobilen Phasen) verwendbare Materialien sind speziell modifizierte Silika-Gele (Cyano, Amino, Diol, Nitro) auf die an dieser Stelle aber nicht näher eingegangen werden soll. Genauere Informationen dazu finden Sie unter der Rubrik "Mittelpolare Phasen".

Welche mobilen Phasen werden in der Normalphasenchromatographie verwendet?

Welche mobilen Phasen werden in der Normalphasenchromatographie verwendet?

In der Normalphasenchromatographie können so gut wie alle gängigen organischen Lösungsmittel und deren Gemische als mobile Phase verwendet werden, sofern es sich dabei um keine starken Säuren oder Basen handelt. Die schwächste Elutionskraft besitzen aliphatische Kohlenwasserstoffe, wie z. B. Hexan oder Heptan. Mit steigender Polarität des Lösungsmittels steigt auch dessen Elutionskraft an. Als polare Lösungsmittel kommen dabei unter Anderen z. B. Essigsäureethylester, Aceton, THF oder verschiedene aliphatische Alkohole zum Einsatz.  

Worauf beruht die Trennung bei der Normalphasenchromatographie?

Worauf beruht die Trennung bei der Normalphasenchromatographie?

Aufgrund der Fähigkeit der stationären Phase Wasserstoffbrückenbindungen und andere intermolekulare Wechselwirkungen mit den Analyten einzugehen, beruht die Retention bei der Normalphasenchromatographie auf der verschieden starken Adsorption der Analyten auf der stationären Phase. Polare Analyten werden somit stärker zurückgehalten als Unpolare, da sie verstärkt in der Lage sind polare Wechselwirkungen mit der stationären Phase einzugehen.

Abbildung 2:  Schematische Darstellung einer unmodifizierten Silica-Oberfläche und Analyten unterschiedlicher Polarität.

Hersteller von Normalphasen-Chromatographie Säulen

Hersteller von Normalphasen-Chromatographie Säulen

Heutzutage bieten nahezu alle Hersteller von Chromatographie-Säulen auch solche für die Normalphasen-Chromatographie an, z. B. GL Sciences,ACE, Hichrom, Akzo Nobel,...

Auch MZ-Analysentechnik GmbH ist Entwickler und Hersteller von verschiedenen hochqualitativen HPLC-Säulen für die Normalphasenchromatographie. Unsere ultrareinen stationären Phasen basieren sowohl auf unmodifiziertem Silika-Gel, als auch auf solchen mit gebundenen funktionellen Gruppen, wie z. B. Diol oder Cyano.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl unseres Produktportfolios für die Normalphasenchromatographie. Als unmodifizierte Silika-Phasen stehen Ihnen, unter Anderen, mehrere stationäre Phasen mit unterschiedlichen Porengrößen zur Auswahl, sodass Sie stets für jede Molekülgröße eine passende Säule parat haben.

Perfect Sil™ 100 Sil - Ultrareines Silica-Gel mit 100 Å Porengröße
Perfect Sil™ 120 Sil - Ultrareines Silica-Gel mit 120 Å Porengröße
Perfect Sil™ 300 Sil- Ultrareines Silica-Gel mit 300 Å Porengröße
Perfect Sil™ 1000 Sil - Ultrareines Silica-Gel mit 1000 Å Porengröße

Für modifizierte Silika-Phasen, die im Normalphase-Mode verwendbar sind → siehe Mittelpolare Phasen.

Über MZ-Analysentechnik GmbH erhalten Sie Zugriff auf Normalphasen HPLC-Säulen von vielen international angesehenen Herstellern! Gerne beraten wir Sie bezüglich Ihrer Fragestellung oder erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Sonderangebote

Sonderangebote

Die neue 2µm UHPLC-Säule der bekannten TSKgel SW-Serie für die analytische Gelfiltration.

Mehr lesen ...

Füllen Sie Ihr Lager zu günstigen Preisen noch vor dem Brexit auf!

Mehr lesen ...

Trennungsstrategien für Enantiomere von Daicel™ kostenlos erhältlich.

Mehr lesen ...

Die Buchserie HPLC-Tipps von Dr. Stavros Kromidas ist eine wertvolle Hilfe im Alltag der HPLC-Anwender.

Mehr lesen ...

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Die jüngste Innovation von Nouryon im Bereich Chromatographie erweitert das Kromasil Classic Portfolio um eine weitere Phase

Mehr lesen ...

Neueste Ergänzung für die Protein-Analyse von AMT

Mehr lesen ...

Eine neue innovative Säule für die Analyse von organischen Säuren

Mehr lesen ...

Die TSKgel FcR-IIIA-NPR von Tosoh Bioscience ist eine neue und einzigartige HPLC-Säule auf Basis von rekombinantem FcγIIIa Rezeptorprotein als...

Mehr lesen ...

HALO C30 ist eine neue Säule von Advanced Materials Technology (AMT), die auf Grundlage der bewährten Fused-Core Technologie entwickelt wurde

Mehr lesen ...


  • manufacturer_lable_advanced_chromatography_technologies.jpg
  • Bonna-Agela_W200px.jpg
  • manufacturer_lable_advanced_materials_technology.jpg
  • manufacturer_lable_akzonobel.jpg
  • Bio-Rad_kl.jpg
  • CERI_kl.jpg
  • CHROMANIK_kl.jpg
  • CONCISE-SEP_kl.jpg
  • CHIRAL_kl.jpg
  • dikma_kl.jpg
  • ES_kl.jpg
  • GLScieces_kl.jpg
  • gracevydac_kl.jpg
  • HiChrom_kl.jpg
  • IDEX_kl.jpg
  • Imtakt_kl.jpg
  • K-Prime_kl.jpg
  • MACHEREY-NAGEL_kl.jpg
  • MerkMillipore_kl.jpg
  • Micro-Solv_kl.jpg
  • mitsubishi_kl.jpg
  • PERKIN-ELMER_kl.jpg
  • princeton_kl.jpg
  • RESTEK_kl.jpg
  • sepax_kl.jpg
  • SGE-Trajan_kl.jpg
  • Shimadzu_kl.jpg
  • Shinwa_kl.jpg
  • shiseido_osaka-soda_kl.jpg
  • SHODEX_kl.jpg
  • supelco_kl.jpg
  • Thermo_kl.jpg
  • TOSOH_kl.jpg
  • waters_kl.jpg
  • welch_kl.jpg
  • YMC_kl.jpg